info 

Am Theater habe ich gelernt, was es bedeutet ganze Raumillusionen und Traumwelten zu erschaffen und die Menschen damit zu verzaubern.

 

Studien von Pflanzen, animalischer und menschlicher Anatomie, sowie kunstgeschichtliche Malerei, Bildhauerei und Architektur gehörten zu meiner Ausbildung. Man imitiert Gesteinsoberflächen, Gemäuer, Tapeten- und Holzfassaden täuschend echt. Ich habe immer wieder verschiedene Malstile erprobt und für jedes Design eignet sich eine Andere gut. Mal soll etwas präzise und technisch wirken, mal grob angerissen und schemenhaft.

 

In der Theaterplastik kommt es darauf an Dinge schnell und mit leichten Materialien Nachzuahmen. Man baut zum Beispiel mit Polystyrol, Gips und Gummimilchgüssen ganze Bäume, Felsen oder Tiere oftmals überlebensgroß nach. Denn diese müssen schnellen Umbauten auf der Bühne gerecht werden, ohne dass der Zuschauer merkt, was wirklich dahinter steckt. Ich habe gelernt wie man Körper und Büsten modelliert oder schnitzt und interessiere mich darüber hinaus auch für Theater unübliche Materialen, wie Stein und Holz.

Es reizt mich mit der Frage der Nachhaltigkeit zu beschäftigen und zudem diese Traumwelten aus dem Theater in die alltägliche Welt zu uns nach Hause zu bringen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Mitträumen und Stöbern!

 

Mella Hagedorn alias tintakel

Seit Sept. 2016

Selbstständige Künstlerin & Bühnenmalerin/-plastikerin

 

Bühnenplastikerin (2014- 2016)

am Mainfrankentheater Würzburg/ 

Louis-Lepoix-Schule Baden Baden

Bühnenmalerin (2011-2014)

am Oldenburgischen Staatstheater/ 

Wilhelm-Ostwald-Schule Berlin

FOS Gestaltung (2008-2010)

BBS Westerberg Osnabrück

  • Facebook - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Melanie Hagedorn 2019